Formulare mit dem Firefox DOM Inspector ändern

Hin und wieder passiert es, dass man im Web auf Formulare stößt, die man ohne Tricks nicht so ausfüllen kann, wie man es gerne hätte. Beispiele dafür sind Formulare, die einen Namen mit Umlauten als falsch ansehen oder Textfelder, die den eingegebenen Text automatisch umbrechen, obwohl man den Zeilenumbruch lieber selbst setzen möchte.

Der konsequente Weg wäre dann wohl, den Webmaster der Seite zu informieren und zu bitten, das Formular zu fixen.

Falls der Weg aber nicht klappt, kann man auch versuchen, sich selbst zu helfen. Ein nützliches Werkzeug dafür ist das Addon “DOM Inspector” von Firefox. Damit lässt sich der DOM-Baum des angezeigten HTML-Dokuments ansehen und bearbeiten.

Nehmen wir ein kleines Beispiel: Ein Formular enthält ein Textarea mit automatischem Umbruch nach 80 Zeichen. Ich möchte gern mehr als 80 Zeichen sehen und den Zeilenumbruch manuell vornehmen. Im HTML-Quelltext würde das Original so aussehen.

<textarea wrap="hard" name="content" cols="80" rows="25">
</textarea>

Wir wollen aber

<textarea name="content" cols="160" rows="25">
</textarea>

Um den Parameter wrap zu löschen und cols auf 160 zu erhöhen öffnen wir den DOM Inspector, nachdem das HTML-Dokument in Firefox geladen wurde. Nun klicken wir den DOM-Baum solange auf bis wir den Knoten “textarea” mit dem passenden Namen “content” gefunden haben. Jetzt brauchen wir nur noch den wrap-Parameter zu löschen und den Parameter cols auf 160 zu setzen.

Das Formular können wir nun ganz normal in Firefox editieren und abschicken.

Leider gibt es ein paar Einschränkungen: Die Änderung im DOM Inspector ist nur temporär. Für immer wiederkehrende Anpassungen ist das Addon Greasemonkey und ein eigenes Userscript die bessere Wahl.

Außerdem könnte es sein, dass der Server oder ein Javascript die Formulardaten aus dem geänderten Formular mit Fehlermeldungen ablehnen.

Schreibe einen Kommentar