Linux/Allgemein: Änderungen beobachten mit ‘watch’

Es kommt immer mal wieder vor, dass man auf ein bestimmtes Ereignis wartet und dazu einen Befehl immer wieder manuell wiederholt.

Anstatt den Befehl manuell zu wiederholen, empfehle ich das kleine Kommando ‘watch’ (aus dem Basis-Paket procps). Dieses Kommando wiederholt einen übergebenen Befehl selbständig in einem bestimmten Intervall und zeigt optional sogar an, was sich geändert hat.

Ein Beispiel: Um zu prüfen, wie der Status eines Druckauftrages ist, verwendet man z.B. den Befehl ‘lpstat’ (vom CUPS-Drucksystem). Möchten Sie diesen Befehl alle 5 Sekunden wiederholen lassen, schreiben Sie einfach:

$ watch -n 5 lpstat

Die Änderungen lassen sich mit der Option ‘–differences’ bzw. ‘–differences=cumulative’ sichtbar machen.

Der Effekt lässt sich leicht mit dem Kommando ‘date’ zeigen. Der folgende Befehl zeigt das aktuelle Datum mit Uhrzeit jede Sekunde aktualisiert und markiert die Änderungen:

$ watch -n 1 --differences=cumulative date